ARIADNE oder DER ROTE FADEN Exposé / update 26.01.2022

Exposé

ARIADNE oder DER ROTE FADEN
nach einer Idee von Thomas Bremser

Was wäre, wenn …
… das Aufhören der ersten Liebe nicht das Ende, sondern ein Anfang ist?
… Künstler*innen nicht sterben, solange sie noch gespielt werden?
… alle List den Frauen ist?
… man seine erste Liebe wiedertrifft und sie nicht erkennt?
… die Ratlosigkeit im Labyrinth den eigenen Kopf betrifft?
… Orpheus auf Ariadne trifft und diese ein Déjà-vu hat?
… Eurydike trotz zweimaligen Sterbens überlebt hat?
… weibliche Frechheit siegt?

stellen sich Mythologie und Fiktion und entwirren
den roten Faden
der Gedanken und Gefühle im eigenen Labyrinth.
Eine wegweisendes Singspiel über
ARIADNE,
die Hüterin des roten Fadens.
Über eine Frau,
die nach List, Verlust und Enttäuschung
in ihrer Weiblichkeit zur Legende wird

Ein Altus – Thomas Bremser
eine Akkordeonistin – Britta Antunes
ein Vokalensemble – Orfeo5
und ein gemischter Chor – Sternenstaubchor




Ensemble Zungenreden: Britta Antunes, Thomas Bremser
Dramaturgie: Exposé und Buch: Karoline Pflanz
Künstlerische Gesamtleitung: Thomas Bremser
Produzent: Sternenstaubmusik Duisburg


Das Sternbild der Nördlichen Krone (CORONA BOREALIS). In der griechischen Mythologie was die Nördliche Krone die mit Edelsteinen besetzte Krone der ARIADNE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.